Im Rahmen von C-STAB werden christliche Ärztinnen und Ärzte gelistet, die seelsorgerlich, psychotherapeutisch, psychiatrisch oder beraterisch tätig sind.  Mit anderen Worten, dies ist nicht einfach ein Verzeichnis von Medizinern, sondern Fachkräften, die insbesondere auch auf die seelischen Nöte und Probleme ihrer Patienten eingehen.

Zum Verständnis hier einige Begriffsklärungen:

  • Fachärzte für Psychiatrie (Psychiater) sind Ärzte für seelische Krankheiten. Im Gegensatz zu psychologischen Psychotherapeuten können sie Medikamente verschreiben und Einweisungen in (psychiatrische) Krankenhäuser vornehmen.
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie sind "Kinderärzte" für seelische Krankheiten. Im Gegensatz zu psychologischen Psychotherapeuten können sie Medikamente verschreiben und Einweisungen in (psychiatrische) Krankenhäuser vornehmen.
  • Fachärzte für Neurologie (Nervenärzte) sind Ärzte für das menschliche Nervensystem, Hirnfunktionen etc. Sie haben die Möglichkeit, auch hirnorganische Diagnostik (z.B. EEG) durchzuführen. Sie sind meistens zugleich Psychiater.
  • Fachärzte für Psychotherapie sind Ärzte die aufgrund von Zusatzausbildungen ärztliche Psychotherapie anbieten. Darunter können z.B. Allgemeinmediziner, Psychiater, Neurologen oder Internisten sein.
  • Fachärzte für innere Medizin (Internisten) sind Ärzte die sich mit Krankheiten der inneren Organe befassen (insbesondere z.B. dem Herzen). Da viele innere Erkrankungen psychosomatisch sind, also einen engen Zusammenhang zu seelischen Problemen aufweisen, arbeiten manche Internisten auch psychotherapeutisch.
  • Fachärzte für Allgemeinmedizin (Hausärzte) kennen die Sorgen ihrer Patienten oft am besten, weil sie am meisten Kontakt zu ihnen haben. Sie haben oft die Funktion eines “Seelsorgers” übernommen. Wir listen Allgemeinmediziner nur dann, wenn sie eine Zusatzausbildung in Seelsorge, Beratung oder Therapie nachweisen.


Fast alle Ärzte arbeiten mit einer Kassenzulassung.